Donnerstag, 27. Februar 2014

100

Es ist soweit. Der HSV kommt. Er kommt zum vielleicht wichtigsten Nordderby in der Geschichte. Die 99 Spiele vorher scheinen vollkommen bedeutungslos. Jeder Sieg, jede Niederlage. Alles egal. Es zählt nur das Derby am 01.03.2014. Werder, das darfst du nicht verlieren.

Das allererste Nordderby in der Geschichte der Bundesliga datiert aus dem Jahre 1963. Werder gewann mit 4:2. Vollkommen egal.

1983 war Hamburg seit 36 Spielen in Folge ungeschlagen. Dann kamen sie nach Bremen – um zu verlieren. 3:2. Vollkommen egal.
1993 wurde Werder vor den Bayern Meister, weil das Spiel gegen Hamburg am 32. Spieltag mit 5:0 gewonnen wurde. Ein 4:0 hätte nicht gereicht. Vollkommen egal.
Mit 6:0 wurde Hamburg 2004 aus dem Weserstadion geschossen. Eine Woche später wurde Werder in München Meister. Vollkommen egal.
Vom 22. April bis zum 10. Mai 2009 spielte Werder innerhalb von 19 Tagen vier Mal gegen Hamburg, gewann drei der Spiele, zog ins DFB-Pokal und UEFA-Cup Finale ein. Vollkommen egal.

Am 01.03.2014 findet das 100. Derby zwischen Werder und Hamburg statt. Die gesamte Saison hängt von diesem Spiel ab. Es geht um mehr als nur drei Punkte. Es geht um alles.
Es geht um den Sieg im einhundertsten Derby gegen diesen Drecksverein Haufen aus dem Norden. Neuer Trainer hin oder her, das wird denen nicht helfen. Wir alle sind dafür verantwortlich, dass der Spielertunnel für den HSV zum Tor zur Hölle wird. Es ist unsere Aufgabe als Fans im Stadion, dem HSV zu zeigen wie unerwünscht er ist und gleichzeitig unser Team mit allem was wir haben zu unterstützen. Nehmt euch Montag frei und lasst eure Stimmen im Stadion zurück. Schreit Werder nach vorne und Hamburg in den Boden. Zeigt unseren „Gästen“, dass wir das 100. Derby gerne für eine lange Zeit zum letzten Derby machen würden. Zeigt unserem Team, wozu Werderfans in der Lage sind. Schreit sie zum Derbysieg.
Für die Mannschaft gilt es zu kämpfen. Das wird sicher kein einfaches Spiel. Es wird das vielleicht Wichtigste der vergangenen drei oder mehr Jahre. Zeigt eurem Gegenspieler, dass für ihn bei euch Endstation ist. Ignoriert er die Zeichen, dann lasst ihn spüren, dass hier Endstation ist. Pusht euch gegenseitig auf. Ein Derby gewinnt man nicht einfach so, erst recht nicht dieses. In der Hinrunde habt ihr gezeigt, dass ihr in der Lage dazu seid, diesen Verein zu besiegen. Tut es noch einmal. Kämpft Hamburg nieder. Zerreißt sie.
Nur der SVW   

*Zusatz vom Autor: Natürlich ist Vergangenes nicht vollkommen egal. Aber es ist spielt für den Moment keine Rolle. Zusatz Ende.

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Mal abwarten. Dir fehlt noch etwas hanseatische Zurückhaltung. Ich hoffe, Slomka stellt die Mannschaft auch dieses mal wieder richtig ein, seine bisherige Arbeit unter der Woche war gar nicht mal so schlecht. Es wird für beide Mannschaften ein Charaktertest, hoffentlich bleibt morgen alles friedlich

    AntwortenLöschen